Wir über uns

verband

 

Die Kliniken unserer Mitglieder bieten die ganze Breite medizinischer Versorgung auf höchstem Niveau - für alle Patienten, egal ob gesetzlich, privat oder beihilfeversichert.

 

Der stationäre Versorgungsauftrag wird zunehmend von Krankenhäusern in privater Trägerschaft ausgeführt. Derzeit sind rund ein Drittel der Kliniken Einrichtungen privater Träger. Im Vergleich zu 1991 hat sich der Anteil der Privatkliniken auf dem Krankenhaussektor mehr als verdoppelt. Dieser Trend zeigt, dass die private Rechtsform zunehmend als vorzugswürdiges Instrument erkannt wird, den Patienteninteressen und dem staatlichen Versorgungsauftrag besser gerecht zu werden.

 

In unserem Verband sind derzeit knapp 60 Kliniken in Sachsen und Sachsen-Anhalt mit insgesamt über 16.000 Betten organisiert.

 

Die Kliniken unserer Mitglieder bieten die gesamte Breite medizinischer Versorgung auf höchstem Niveau. Von der Akutversorgung bis zur Rehabilitationsmaßnahme; von der Aufrechterhaltung der medizinischen Versorgung auf dem flachen Land bis zur Maximalversorgung auf universitärem Status.

 

Um die Kliniken in privater Trägerschaft in ihrer Arbeit zu unterstützen, vertritt der Verband der Privatkliniken in Sachsen und Sachsen- Anhalt e.V. ihre Interessen in Politik, Verwaltung und gegenüber den Kostenträgern. Durch seine Vernetzung in zahlreichen Gremien und Vereinigungen bildet der Verband das Sprachrohr der Privatkliniken zur Entscheiderebene.

 

 

Ihr aktueller Browser kann diese Seite nicht in vollem Umfang korrekt wiedergeben. Wir bitten Sie Ihren Browser, auch aufgrund von sicherheitsrelevanten Aspekten, zu aktualisieren.

Bitte aktivieren sie Javascript um diese Seite in vollem umfang nutzen zu können.